Trainingslager 2014

17. August bis 22. August 2014

Das fünfte Jahr in Folge fahren unsere Jugendmannschaften in das Jugenddorf am Ruppiner See. Eine Woche lang bereiten wir uns am Ruppiner See auf die bevorstehende Saison vor. Gemeinsam wird viel erlebt, der Mannschaftsgeist gestärkt und natürlich viel gelacht.

 

Insgesamt starten in diesem Jahr wieder über 100 Rotationer durch. Am Sonntag, 17. August 2014 heißt es Abfahrt. Das Trainerteam hat sich jede Menge einfallen lassen, so dass Langeweile nicht aufkommt. Die bevorstehenden Tage versprechen Fußball, Abwechslung und Abenteuer.

 

Alle Jungs und Mädels sind am Sonntag munter und mit viel Kraft in den Beinen im Jugenddorf angekommen. Seit Montag wird fleißig trainiert. Der erste Muskelkater hatte sich bereits am Abend eingestellt. Ein gutes Zeichen für intensives Training ;-)

 

Leider macht uns das Wetter in diesem Jahr einen kräftigen Strich durch die Rechnung. Bis Mittwochnachmittag hatten wir eher das Gefühl in einem Herbstcamp zu sein. Einige Trainer haben sich daher bereits in der Sterndeutung bemüht und vermeintlich erkannt, dass der Sommer zu Ende ist und uns bald Schnee droht. Vielleicht satteln wir doch noch um und kommen in den Genuß auf dem Ruppiner See Schlittschuh zu laufen. Am Abend wurden noch einmal die Himmelsschleusen geöffnet und es ergoß sich über alle Rotationer. Unsere 1.D holte sich ihr erstes Unentschieden gegen den Landesligisten MSV Neuruppin in der neuen Saison. Für unsere neue C-Jugend wurde auf Großfeld getestet. Auch wenn das Spiel verloren ging, so haben sich unsere Jungs sehr gut präsentiert.

 

In den Zimmern der Jungs herrscht das bekanntliche Chaos. Ordnung ist einfach überbewertet. Aber bis Freitag kriegen wir das auch noch hin. Einige Wagemutigen waren auch bereits im Ruppiner See baden. Andere Warmduscher bevorzugen weiterhin nur die abendliche Dusche auf dem Zimmer.

 

Gemäckelt wird bei der hiesigen Fünf-Sterne-Küche auch regelmäßig. Eigentlich kann sich hierüber keiner beschweren, denn die Küche überrascht uns täglich mit neuen Leckereien. Am Mittwochabend wurde gegrillt und anschließend am Lagerfeuer noch Knüppelteig und Marshmallows gebraten. Zumindest war es an der Feuerstelle gemütlich warm.

 

Am Donnerstagmorgen erwartete die 1., 3. und 4.D eine große Überraschung. Es stand der Lauf am See an. Für die 1.D ein tägliches Ritual. Für die anderen Mannschaften eine Neuerung. Damit keine Langeweile aufkam, durften die 1. und 3.D die große Runde laufen und die 4.D abkürzen. Somit ging es für zwei Mannschaften auf die 9 Kilometerrunde und für eine auf die 5,5 Kilometer. Nach nicht einmal einer Stunde waren alle Jungs wieder zurückgekehrt ins Jugenddorf. Eine klasse Leistung und ein Hoch auf die Jungs für dieses Durchhaltevermögen.

 

Ansonsten ist das tägliche Programm von Training und Fußball geprägt. Für Abwechslung sorgen Volleyball, Tischtennis, Basketball und Billard. In die Disko wollten am Dienstagabend jedoch nur fünf kleine Tänzer. Ach Jungs, manchmal könntet ihr alle etwas mehr aus Euch raus kommen. Ihr kleinen Hosenscheißer.

 

Alle Kraftreservern wurden bis zum Schluß animiert. Auch unsere Trainer haben sich bis zum letzten Tag ins Zeug gelegt. Da am Freitag noch Mario und Günther Geburtstag hatten, wartete auf die Kids noch eine besondere Überraschung. In der letzten Nacht wurden alle geweckt, um den beiden Geburtstagskindern ein gebührendes Ständchen zu singen. Und da nun schon einmal alle wach waren, wurde noch gemeinsam Laurenzia getanzt. Müde aber mit einem großen Lächeln im Gesicht verschwanden dann alle gegen halb drei im Bett.

 

Am Freitag wurden die Zimmer geräumt. Jede Mannschaft absolvierte eine letzte Einheit. Es wurde noch einmal viel gespielt und das Geübte der Woche umgesetzt. Traditionell gab es zum Mittag dann Pizza für alle. Die Freude war riesig und das Essen so schnell verputzt wie nie. Dann hieß es Abschied nehmen und ab nach Hause. Mit ein wenig Stau und Verzögerung kamen alle Jungs munter, aber geschafft an. Mama und Papa werden Euch jetzt wieder hochpeppeln und ein wenig pflegen, bevor am Montag die neue Saison beginnt.

 

Eine tolle Woche ging wieder einmal viel zu schnell zu Ende. Ein dickes Lob an alle Spieler. Ihr habt prima mitgezogen und eine tolle Leistung gezeigt. Alle Trainer sagen danke und freuen sich auf die bevorstehenden Spieltage und Trainingseinheiten. 


E-Mail