#unserevereinsheimwerker: Sanierung unseres Kiosk

Seit 15. Juli läuft die Sanierung unseres Vereinsheims. Mit unserem Bau-Tagebuch halten euch Steffen und Tim über den Fortschritt der Umbauarbeiten auf dem Laufenden. 

Tag 1: Samstag, 15.07.2023
Nachdem unsere FSJler Felix und Luigi den Kiosk ausgeräumt haben, ist es nun also soweit: Mit vereinten Kräften wollen wir unser Projekt angehen. Der Planet brüllt uns seine Hitze entgegen. 10 Uhr in der Früh treffen sich vier Tapfere und beginnen mit dem Ausräumen, Entrümpeln, Demontieren und Aussortieren. Wir trotzen den 35 Grad und schnell wächst der Sperrmüllhaufen. Alles Wiederverwertbare verbringen wir in einer nahegelegenen Umkleidekabine, die uns vom Platzwart der „Tescharena“ zur Verfügung gestellt wurde. Der Jugendmehrzweckraum (JMZR) soll zum Feierabend komplett beräumt und vorbereitet sein für unser großes Ziel – die klapprige Bauruine nachhaltig für unser Vereinsleben zu ertüchtigen. Also weiter: alte (schimmlige) Möbel raus, Küchenutensilien verstauen, Fliesen (Wand- und Bodenfliesen gleichermaßen) abschlagen. Es tauchen die ersten Unwägbarkeiten auf – auch ein alter „aufgestelzter“ Fußboden ist nicht mehr tragfähig – also raus und weg. Am Ende eines langen Tages haben wir unser Ziel erreicht.
 
Tag 2: Sonntag, 16.07.2023
Wir achten auf die Sonntagsruhe, wollen die Anwohner:innen nicht verschrecken und
selber zu Kräften kommen. Wir treffen uns dennoch auf dem Platz, denn parallel
zu unseren Aktivitäten findet die nächsten drei Wochen der Exer-Pokal (Berlins ältester Bezirkspokal) bereits zum 65. Mal statt. Schon heute erkennen wir, auch morgen wird es wieder sehr warm – na und!
 
Tag 3: Montag, 17.07.2023
Unser Projektleiter David (Abteilungsleiter, Fußballer und Maurermeister mit
riesigem Rotationsherz) lobt die bisherigen Ergebnisse und stellt uns seine Gedanken und die daraus resultierenden erforderlichen Maßnahmen vor. Wir lernen – nur ein Anstrich wird es nicht sein – wollen wir doch die Sockelfeuchte, Stockflecken, abplatzenden Putz und Schimmel für immer verbannen. Also alten belasteten Putz umlaufend innen und außen zwischen 50 cm und 1,5 m hoch abstemmen. Gerätschaften dafür stellt der Meister. Es staubt, es dröhnt – und dennoch kommen wir voran. Auch Dank neuer fleißiger Unterstützer:innen – Mitglieder und Freunde des Vereins legen Hand an. Und dann entdecken wir hinter einer Wandverkleidung ein altes doppelflügeliges Tor. Tor raus – ja! Neue Mauer setzen, so der Plan. Unser Budget rinnt uns trotz geplanter Materialzuschüsse dahin. Der Entschluss – es muss sein – ist aber für unsere angestrebte Dauerhaftigkeit richtig.
 
Tag 4: Dienstag, 18.07.2023
Wir haben das Tor entfernt. Das führt zu einem weiteren Anwachsen des Sperrmüll-
und Bauschutthaufens. Egal! Wieder ergreifen Rotationer die Initiative und entsorgen
gegen die Mühlen der BSR und mittels Kleintransporter in mehreren Fahrten den
Großteil der Haufen. Eine wahre Odyssee. Gleichzeitig wird weiter abgestemmt und
alles für die innere und äußere Abdichtung vorbereitet. Projektleiter David greift
selber kräftig zu und führt Regie, zurecht. Erfahren wir doch auch, wie der zukünftig
trockene Sockelputz funktioniert.
 
Tag 5: Mittwoch, 19.07.2023
Unser Budget ist erledigt, dort reißt die zusätzliche Mauer ein großes Loch. Alles aus
Gemeinnützigkeit zu erbringen, scheint zum heutigen Zeitpunkt schwierig. Dennoch
beginnen wir mit dem Zumauern der ehemaligen Toröffnung. In den anderen
Bereichen tragen die fleißigen Helfer:innen sowohl innen als auch außen schon die erste Schicht der 2-3 lagigen Abdichtung auf. Innen ist es eine große Fleißarbeit, manuell den Fliesenkleber nebst Ausgleich abzuschlagen. Tim wird immer mehr zum
Vorarbeiter und „verheizt“ hier seinen Sommerurlaub. Respekt!
 
Tag 6: Donnerstag, 20.07.2023
Hier ist noch eine Tür, wir wollen sie aber erhalten. Wichtig für die Raumbe- und
-entlüftung wird sie heute gang- und schließbar gemacht. Und dann wird auch das
Zumauern der Toröffnung fertig. Budget – adé! Vieles läuft hier im persönlichen, körperlichen und finanziellem Engagement. Wo soll das enden? Unser Tim holt sich nach einer blutenden Verletzung eine Vierfach-Kompaktimpfung beim Doktor ab, kommt wieder und ... stemmt weiter alten Fliesenkleber ab.
 
Tag 7: Freitag, 21.07.2023
Weiter geht es! Wir wollen und müssen zum Saisonbeginn den JMZR zur Nutzung
übergeben. Da ist der Entschluss, auch die Elktroinstallation zu erneuern, zwar
richtig, aber wieder ein zusätzlicher zeitlicher und finanzieller Faktor. Wir gehen es
an. Also werden Unterputzdosen/ -schalter freigestemmt. Eine zweite und dritte
Abdichtungsschicht wird heute für außen und innen begonnen. Danke Manu für deine freie Zeit, nun bist du unsere Abdichtungsspezialistin. Apropos Zeit – eine Woche des Schaffens zeigt uns erste Ergebnisse, aber auch den noch weiten Weg zum Ziel auf. Wir wollen ihn gemeinsam weitergehen, was sollen wir auf halber Strecke auch anderes tun? Am Wochenende wird pausiert.
 
Tag 8: Montag, 24.07.2023
Katastrophe – der „ehrenamtliche“ Elektriker musste uns kurzfristig abgesagen.
Kanäle/ Kontakte etc. prüfen, hilft: Ein ehemaliger Spieler, Rotationer also, und
nunmehr Elektromeister springt ein. Mario opfert seine eigentlich nicht vorhandene
Zeit und seinen Urlaub und „verdrahtet“ uns unsere zukünftige Idylle neu. Wir stemmen also trotz aller Anstregung die Unterputzschlitze fertig. Elektriker-Mario kann kommen. Allerdings – weitere Zusatzkosten für die Installation sind zu erwarten.
 
Tag 9: Donnerstag, 27.07.2023
Elektriker Mario ist fleißig bei der Sache. Alle anderen können Luft atmen. Neben
dem Exer-Pokal finden auf dem Teschplatz zwei Sommerferiencamps für
unsere jüngsten Nachwuchskicker:innen statt. Die sonst dafür übliche Nutzung des JMZR ist in dieser Saison nicht möglich – aus Gründen. Aber die aufmerksamen Kiddis sehen wohl, dass da etwas passiert und luken gerne in die „Baustelle“ – das treibt uns weiter an.
 
Tag 10: Freitag, 28.07.2023
Spieler/ Trainer und Maler Janos wird uns bei den Malerarbeiten aktiv unterstützen eine sehr gute Nachricht. Bis dahin wird es aber noch etwas dauern. Unser Elektriker
ist weiterhin fleißig nach Feierabend und in seinem Urlaub. Ab Montag können wir
verputzen.

Hier findet ihr uns: 

 

SG Rotation Prenzlauer Berg e.V.

 

Abteilung Fußball

 

Tesch-Sportplatz
Dunckerstraße 59-60

10439 Berlin

 

(Postanschrift siehe Impressum)

Folgt Uns:

Konto Herrenabteilung

 

SG Rotation Prenzlauer Berg


IBAN: DE27100500000190454121

 

BIC:   BELADEBEXXX

 

Zweck: Beitrag-Name-Team

Konto Jugendabteilung

 

SG Rotation Prenzlauer Berg


IBAN: DE05100500000190647256

 

BIC:   BELADEBEXXX

 

Zweck: Beitrag-Name-Geburtstag

 

Druckversion | Sitemap
© SG Rotation Prenzlauer Berg e.V. - Abteilung Fußball


E-Mail