Sie halten gern den Ball flach.

Sie mögen es unkompliziert.

Wir auch!

Fußball aus Berlin - im Prenzlauer Berg!

Schade aber selbst Schuld

 

Unsere Erste bestritt am Sonntag das letzte Vorrundenspiel beim TSV Rudow II. Die erste Halbzeit war, um es auf den Punkt zu bringen, eine Zumutung. Kein Einsatzwille, kein Zweikampfverhalten und so lag man völlig verdient zur Pause mit 1:3 hinten.

Die Pausenansprache durch Trainer Seier scheint geholfen zu haben , wir stellten personell um und spielten viel mutiger nach vorn. Leider mussten wir durch einen zweifelhaften Elfmeter noch da 4:1 hinnehmen, danach stand aber eine andere Mannschaft auf dem Platz. Wir spielten druckvoll nach vorn und erarbeiteten uns Chance um Chance, welche auch zwangsläufig zu Toren führte. Das es am Schluss nicht reichte ist schade, aber vielleicht ein Weckruf, wie man in der Bezirksliga agieren muss.


E-Mail