mit plan. mit herz. rolle, rolle ...!

EINE Nachwuchsarbeit, die Geschichten schreibt!

Unsere Nachwuchsförderung dreht sich natürlich um den Fußball, bedeutet uns aber noch wesentlich mehr. Jede uns anvertraute Person hat ihre ganz eigene Geschichte, die wir durch unsere Nachwuchsarbeit konstruktiv mitgestalten wollen. Unser Anspruch ist es, dass all unsere Nachwuchskicker bei uns eine sportliche und soziale Heimat finden, die es ihnen ermöglicht, menschlich und sportlich richtig groß zu werden. Dass uns das zunehmend besser gelingt, verdanken wir einem großartigen Team aus Trainerinnen und Trainern, das im Ehrenamt viel Freizeit, Herz und auch Kopf in unsere ambitionierte Nachwuchsarbeit investiert. 

RICHTIG GROß WERDEN AUFM TESCH!

Aufm Tesch richtig groß zu werden, bedeutet für uns, dass wir fußballerische Talente optimal auf ihren Karriereweg vorbereiten. So, wie bei unserer Lotte.

Lotte Reimold

Lotte ist ein besonderes Beispiel dafür, wie sich Kinder und Jugendliche durch unsere Nachwuchsarbeit für höhere Aufgaben entwickeln können. Da wir (noch) keine eigenständigen Mädchenteams führen, spielen Mädchen bei uns gemeinsam mit den Jungs. So auch Lotte, die bei uns ihre ersten fußballerischen Schritte in der F-Jugend unternahm. Bis zur B-Jugend blieb Lotte ein wichtiger Teil unseres 2006er-Jahrgangs. In ihrer Zeit bei uns qualifizierte Lotte sich für den DFB-Stützpunkt und fand sich danach dauerhaft im Kader der Berliner Juniorinnen-Auswahl wieder. Ein weiteres Highlight in Lottes bisheriger Laufbahn waren die Einladungen zu den Sichtungslehrgängen der U16- und U17 Juniorinnen-Nationalmannschaft. In der B-Jugend erhielt Lotte dann die Möglichkeit, in die B-Juniorinnen-Bundesliga zu Hertha 03 Zehlendorf zu wechseln. Mit einem Zweitspielrecht blieb uns Lotte jedoch weiterhin erhalten. Dadurch gaben wir ihr die Gelegenheit, mit unserer B-Jugend zu trainieren oder zu spielen, falls der weite Weg nach Zehlendorf mal nicht mit der Schule vereinbar war. Nach einem Jahr in der B-Juniorinnen-Bundesliga wurde Lotte dann direkt in die neu gegründete Frauenmannschaft von Hertha BSC übernommen. Gerade erst 17 geworden, erzielte sie ihr erstes Regionalligator für Herthas Damen. Besonders stolz sind wir aber darauf, dass Lottes erstes Jahr nach Rotation dann doch wieder eines mit Rotation ist. Denn gemeinsam mit Helene, die dank Lotte in der B-Jugend ihren Weg zu uns fand und nun ebenfalls bei Hertha BSC spielt, unterstützt sie uns als Co-Trainerin im E-Jugendbereich.

RICHTIG GROß WERDEN AUFM TESCH!

Aufm Tesch richtig groß zu werden, bedeutet für uns, Kinder- und Jugendliche einheitlich, planvoll und systematisch zu fördern. So, wie unsere 2010er.

2010er Jahrgang

Unsere 2010er waren der erste Jahrgang, den wir von klein auf mit unserem Trainingskonzept aufwachsen sehen durften. Wie mit diesem Jahrgang gearbeitet wurde, betrachten wir heute als Musterbeispiel für unsere Nachwuchsförderung im Kleinfeldbereich. Obwohl verschiedene Trainer an der Entwicklung der 2010er beteiligt waren, verfolgten sie alle mit dem Jahrgang immer dieselben Ausbildungsziele. Im Fokus stand hierbei eine systematische Trainingsarbeit, die losgelöst von Spielergebnissen angegangen wurde. Unabhängig davon, ob die Kinder zur ersten oder zweiten Mannschaft gehörten, durchliefen sie in jeder Saison dieselben Ausbildungsinhalte. So konnten Abgänge von Kindern aus dem ersten Team sehr gut durch Kinder aus dem zweiten Team kompensiert werden. Mit unserem Ansatz der systematischen Nachwuchsförderung wollen wir stetig Jahrgänge auf einem ähnlich hohen Spielniveau entwickeln und uns mit unserem Nachwuchs langfristig in Berlins Topligen festspielen. Profitieren soll davon natürlich unser Nachwuchs, aber auch unser Herrenbereich, den wir durch Eigengewächse nachhaltig stärken möchten.

RICHTIG GROß WERDEN AUFM TESCH!

Aufm Tesch richtig groß zu werden, bedeutet für uns, dass wir eine Atmosphäre schaffen, die Bock auf mehr macht. So, wie bei unseren Juniorcoaches.

Juniorcoaches

Nachwuchsförderung beginnt für uns am Ball, geht aber weit darüber hinaus. Eines der zentralen Themen ist für uns die begleitende Persönlichkeitsförderung im Rahmen der fußballerischen Ausbildung. Wir dulden deshalb auch kein Verhalten, das eine Gefahr für das Wohl unserer Nachwuchskicker und deren Entwicklung darstellt. Nur so können wir ein Umfeld schaffen, das sich nach Heimat anfühlt und Bock auf mehr macht. Dass uns das momentan ganz gut gelingt, zeigt die Anzahl unserer Juniorcoaches. Aktuell haben wir mehr als 20 Trainerinnen und Trainer, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und sich in ihrer Freizeit für unsere Nachwuchsarbeit engagieren. Sie sind für uns eine extrem wertvolle Unterstützung bei der Trainingsarbeit, weil sie uns vor allem im Kleinfeldbereich durch ihre Anwesenheit das altersgerechte Training in kleinen Gruppen ermöglichen. Außerdem ist es einfach nur großartig, zu sehen, wie unser Nachwuchs uns dabei hilft, unseren Nachwuchs zu fördern.

RICHTIG GROß WERDEN AUFM TESCH!

Alles, was wir uns für unsere Nachwuchsarbeit vornehmen, möchten wir auch auf dem Tesch leben. Deshalb lassen wir unsere Nachwuchsarbeit seit 2017 trainingswissenschaftlich von Ball-Praxis.de begleiten.

Trainingskonzept

Wir starteten die Zusammenarbeit mit Ball-Praxis.de, um auf dem Tesch eine einheitliche, planvolle und systematische Form der Nachwuchsförderung zu etablieren. Als Resultat ist ein Trainingskonzept gewachsen, mit dem wir unsere Kinder und Jugendlichen von der G-Jugend bis zur A-Jugend ausbilden. Das Trainingskonzept beinhaltet 18 Ausbildungsschwerpunkte mit altersspezifischen Lerninhalten und dazu passenden Trainingsformen. All das, können unsere Trainerinnen und Trainer jederzeit auf einer Trainingsplattform online einsehen. Zudem erhalten sie regelmäßig begleitende Coachings, die im Rahmen ihrer Trainingseinheiten oder Wettkämpfe abgehalten werden. Dadurch haben wir mit Ball-Praxis ein Umfeld geschaffen, in dem sich unser Trainerteam permanent fachlich, didaktisch und pädagogisch weiterentwickeln kann, ohne dafür zeitaufwändige Fortbildungen besuchen zu müssen. Ergänzt wird unser vereinsinternes Fortbildungssystem durch die Trainertalks von Ball-Praxis. Hierbei handelt es sich um vereinsinterne Fortbildungsabende, bei denen wir uns in großer Runde über wichtige Aspekte unserer Nachwuchsförderung austauschen. 

IMPRESSUM

SG Rotation Prenzlauer Berg e.V.
Abteilung Fußball
Sredzkistraße 8
10435 Berlin

Unsere Geschäftsstelle ist zu folgenden Zeiten besetzt:

Donnerstag von 15:00 bis 17:00
Telefon: 030/4 23 98 80
Fax: 030/26 07 46 74

Verantwortlich i.S.d.P.:
David Sittner
Sredzkistr. 8
10435 Berlin

Kontakt:
E-Mail: rpb-vorstand@sgrpb.de

SG Rotation Prenzlauer Berg e.V. ist ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Berlin.

Vereinsregister: Amtsgericht Charlottenburg
Registernummer: VR 10927 B 

Vertretungsberechtigt:
Klaus Dieter Mraseck (Präsident)
Klaus Helmke (Vizepräsident)
Werner Müller (Vizepräsident Verwaltung/Finanzen)

KONTOVERBINDUNG

Konto Herrenabteilung
SG Rotation Prenzlauer Berg
IBAN: DE27100500000190454121
BIC: BELADEBEXXX
Zweck: Beitrag-Name-Team

Konto Jugendabteilung
SG Rotation Prenzlauer Berg
IBAN: DE05100500000190647256
BIC: BELADEBEXXX
Zweck: Beitrag-Name-Geburtstag

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.